Ludwigslust, bauliche Änderung des Zuführbereiches

Bauherr: Amtsgericht Ludwigslust

Beim Amtsgericht Ludwigslust erfolgt die Zuführung von Personen vor der Baumaßnahme über einen Nebengang. Über eine direkte Zuwegung zum Vorflur des Zuführbereiches und durch die Schaffung eines geschlossenen Park- bzw. Zuführbereiches im Außenbereich entsteht der neue Zuführbereich. Geplant ist der Umbau eines Fensters zu einer Türöffnung im Flur des Zentralbereiches. Der vorhandene Höhenunterschied wird durch eine vor die Fassade gestellte Stahltreppenkonstruktion überwunden. Der vorgelagerte Park- und Zuführungsbereich wird durch eine sichtgeschützte Zaunkonstruktion eingefriedet. Die technische Ausstattung erfolgt nach den nutzungsspezifischen Planungsgrundsätzen für Justizgebäude Mecklenburg-Vorpommern.

Bauzeit: 2019/ 2020

 

Baukonstruktion:

Außenanlagen, Sicherheitszaunanlage