Sanierung, Umbau und Erweiterung eines Wohn- und Geschäftshauses zur Wohngemeinschaft mit 11 WE

Bauherr: Stadt Grabow, vertreten durch die GOS mbH

Das denkmalgeschützte Gebäude (erbaut 1896) besteht aus einem Vorderhaus und einem Hinterhaus, jeweils 3-geschossig. Die Verbindungsbauten wurden vor einigen Jahren bereits aufgrund Baufälligkeit abgebrochen, was deutlich an den Hoffassaden erkennbar ist. Für die geplante neue Nutzung als Wohngemeinschaft für 11 Bewohner mit Anspruch auf ambulante Pflege soll ein eingeschossiger Verbindungsbau neu errichtet werden. Im Verbindungsbau werden einige Nebenräume, wie Technikraum, Abstellraum und dergleichen untergebracht. Auf dem Flachdach entsteht eine Dachterrasse für die Bewohner. Das Hofgebäude wird um ein Geschoss zurückgebaut, damit sich dieses besser ins Stadtbild einpasst und auch die Belichtung des Innenhofes gewährleistet wird. An der Rückfassade des Vorderhauses wird ein Aufzug angebaut, damit hier der barrierefreie Zugang gewährleistet ist. Im Erdgeschoss des Vorderhauses entstehen ein Gemeinschaftsraum und eine Gemeinschaftsküche für die Bewohner zur Förderung des Gemeinschaftssinnes.
Im Gebäude sind noch einige wertvolle Bauteile aus der Erbauungszeit vorhanden. Dazu zählen beide Haustüren in der Kirchenstraße, die Schaufenster mit ihrer Innenbekleidung, die Treppenanlage und einige Innentüren. Auch ein eingebauter Tresor wurde gefunden, welcher noch geöffnet werden muss.
Der derzeit vorhandene Keller des Vorderhauses wird mit Leichtbaustoffen verfüllt, da keine adequate Nutzung möglich ist. Das Hofgebäude hat keine Unterkellerung.
Um die Heizkosten zu reduzieren, werden neben dem Einbau einer neuen Heizungsanlage ebenfalls Wände, Erdgeschossfußboden und Dächer gedämmt. Weiterhin werden bis auf die historischen Schaufenster alle vorhandenen Fenster durch neue Holzfenster mit Wärmeschutzverglasung ersetzt. Die Elektroinstallation wird ebenfalls komplett erneuert  entsprechend heutigem Standard.

Bauzeit: 2019 - 2020

Nutzfläche: ca. 499 qm

umbauter Raum: ca. 1.700 m³

Baukonstruktion:

Außenwände: Ziegelmauerwerk

Decken: Kellerdecke Kappendecke, EG - KG Holzbalkendecke, Neubau Stahlbetondecke

Erdgeschossfußboden: neuer Aufbau Stahlbetonsohlplatte mit Dämmung und Estrich